Schule Schwarzenfeld
Grundschule und Mittelschule

Täglich Sport auf dem Stundenplan

Das Lieblingsfach der meisten Schüler hat zum Frühlingsstart im Mai an der Grund und Mittelschule Schwarzenfeld Hochkonjunktur. Sie hat den Stundenplan in der ersten Maiwoche umgekrempelt und realisiert ganz besondere Programme mit Sportlehrkräften Referenten, Beinen und Übungsleitern aus den unterschiedlichsten Sportarten.

In Schwarzenfeld gibt es dazu von Montag bis Mittwoch für die Grundschule und die Mittelschule ganz besondere Leckerbissen: Zumba, einen Bewegungsparcours, Rückenschule mit Spaß und Musik, Judo, Basketball, Bodengymnastik, Volleyball, ein Fußballmatch gegen Schmidgaden bei den Mittelschülern, die Ermittlung der Klassen-Meister bei den Grundschulen im Fußball, Abnahme der Leistungen für die Sportabzeichen, einen speziellen Schwimmkurs für "Noch-Nichtschwimmer", zu dem 23 Kinder gemeldet wurden, für die Lehrer einen speziellen Erste Hilfe Kurs, Mädchen Fußball am Nachmittag und vieles mehr.  

Am Freitag organisiert die Schule einen großen Sport- und Spieletag, zu dem auch alle Eltern eingeladen sind. Die Grundschüler machen Rundenläufe auf dem Sportplatz, die Mittelschüler halten ihren Sponsorenlauf am Miesberg. Dazu gibt es einen Lebend-Fußballkicker, ausgeliehen vom Kreisjugendring, ein Basketballturnier und auch einen Vorführteil. Der Elternbeirat hat zahlreiche Sponsoren gewonnen und verkauft leckere Speisen und Getränke.  

Da die ganze Woche auch das Wetter voraussichtlich gut mitspielen wird, ist der Erfolg der Sportwoche schon vorauszusehen. Die 9. Klasse unterstützt am Freitag die gesamte Organisation, nachdem sie in den ersten Wochentagen erfolgreich mit den "Quali-Prüfungen" begonnen hat. Schulleiter Helmut Schuster und Organisator Martin Gradl freuen sich auf die vielfältigen Aktivitäten und alle hoffen, dass der Förderverein der Schule am Freitag viel Geld für seine wichtigen Aufgaben der Unterstützung schulischer Projekte einnehmen wird


Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

In der pdf-Datei finden sich die wichtigsten Informationen für Schüler und Eltern zur Sportwoche Anfang Mai. Sie werden an alle Kassen und Schüler ausgegeben.

Weiter Fragen insbesondere zu Einzelaktivitäten der Klassen beantworten die Lehrkräfte. Wichtig ist, dass alle jeden Tag das komplette Sportzeug für innen und außen dabei haben.

Am Freitag, 06.05.,  bekommen wir zu unserem großen Sport- und Spielefestag hoffentlich warmes und trockenes Wetter, damit die Stimmung zu den Sponsorenläufen gut wird.

mehr ...

Frau Hummel heißt unsere neue, nette und hilfsbereite Sekretärin

Ein Bild dazu ist unter "Lehrer und Schulteam" und "Sekretariat" zu finden. 

Auch bei "Lehrer bilden sich fort" gibt es Neuigkeiten. 


Abschied von Frau Kaiser - schwer und schön zugleich!

Es ist leider kein Aprilscherz - ab 1.4. ist Frau Kaiser nicht mehr unsere Schulsekretärin, sondern die von der Mittelschule Oberviechtach.

Nach 15 Jahren gemeinsamen intensiven Schaffens in der "Bürozentrale" war es für alle Beteiligten ein großes Bedürfnis, Dank zu sagen und die besten Glückwünsche an Petra Kaiser für ihren neue Arbeitsstelle am Heiamtort mitzugeben.

Mit Gedicht, Lied, Anekdoten, Danksagungen und vielen netten Geschenke verabschiedeten die Lehrkäfte, der Elternbeirat, der Förderverein und der Bürgermeister unter Beisein der Presse die verdiente Sekretärin.

mehr ...

Für die anderen da sein - unsere Stärke!

Silvia Auburger, Johannes Graf, Patrick Gruber, Sandro Güntner, Tobias Winter, Johannes Zäch, Lara Beinhölzl, Samantha Bredl, Laura Keunecke, Laura Kiener, Simone Kiener, Nadine Kolnhofer, Hannah Landgraf, Larissa Loukas, Lucy Meyer, Anja Priehäußer und Celine Wanderer.

Wenn jemand Außerordentliches und noch dazu im Ehrenamt leistet, dann verdient dies schon besondere Anerkennung. An der Grund- und MIttelschule Schwarzenfeld wurde aus diesem Grund zahlreichen Schülerinnen und Schülern Dank gesagt.

Für Lehrerin Andrea Bäumler, zuständig für die Betreuung, Ausbildung und Organisation der Schülerlotsen und Schulsanitäter, sind mit diesen Ämtern wertvolle Erkenntnisse, die weit in den späteren Berufs- und Privatalltag hineinreichen, verbunden. Nicht zuletzt kommt der Zeugniseintrag über die Ausübung dieser Tätigkeiten  bei so manchem Ausbildungsbetrieb bestens an, so Schulleiter Helmut Schuster und Dr. Wolfgang Laahts, die zusammen mit Vertretern des Elternbeirates und der örtlichen Verkehrswacht zur Urkundenüberreichung gekommen waren.

Für die Verwaltungsgemeinschaft stellte Bürgermeister Hans Prechtl die Wichtigkeit eines engagiert ausgeübten Ehrenamtes für die Gesellschaft in den Mittelpunkt seiner Dankesworte. „Lasst nicht nach in eurem Einsatz für das Gemeinwohl!“ munterte Helmut Kramer als Ausbilder der Schul-Sanis die Heranwachsenden auf und warb für die überaus sinnvollen Mitgliedschaften bei den zahlreichen Hilfsorganisationen vor Ort. 

Ein gemeinsames Mittagessen mit den ausgezeichneten Schülern und genannten Gästen im Mittagsraum von SeniVita, verdeutlichte einmal mehr den Wert und Dank für diese Bereitschaft zu Gunsten der Mitschüler und Verkehrsteilnehmer. 

Diesen Schülerinnen und Schülern der neunten Klasse, wurde für ihr Engagement als Schulsanitäter, oder/und als Schülerlotse gedankt:


Förderverein hat neue Vorstandschaft

Einen ausführlichen Bericht mit den Namen aller neuen Mitarbeiter im Fördervereins-Vorstand und dem Verwaltungsrat finden Sie bei "Eltern".

Am 26.01. um 19 Uhr war die erste Sitzung des neuen Verwaltungsrats im Lehrerzimmer. (siehe Rubrik "Förderverein")


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Mit Dank an alle, die beständig mithelfen, dass an unserer Schule gut  und viel gelernt wird und aufeinander Rücksicht genommen wird, so dass sich alle wohl fühlen können.

mehr ...

Schüler der 8.Klasse erkunden Berufe direkt in Betrieben

Die Schüler sind an beruflicher Ausbildung höchst interessiert. Mittelschüler sind gefragt wie nie!

Die große Stärke der Mittelschule ist zusammen mit dem "Klassenleiterprinzip" die klare und individuelle Berufsorientierung.

Hier erkunden die Schüler im Rahmen des Faches Arbeitslehre Berufe direkt in der Praxis. Die beiden 7.Klassen hatten zuletzt je eine Woche vertiefte Berufsorientierung bei den Werkstätten des Kolping-Bildungswerks in der Bellstraße/SAD erlebt. Sie ernteten dort größtes Lob. Im Januar zeigen sie bei einem Elternabend, was sie dort gelernt und erfahren haben.

Die 8.Klasse macht im Mai ein zweiwöchiges qualifziertes Betriebspraktikum mit einem Präsentationsabend und der Talkrunde "Das Rote Sofa".

Beim Klassleiterprinzip hält eine pädagogisch besonders versierte Lehrkraft die Hauptfächer und auch Nebenfächer. So hat die Klasse ihren Lehrer oft 4 oder sogar 5 Stunden am Schultag. Das ist eine große Chance für die Entwicklung guter Klassengemeinschaften und für vielfältiges soziales Lernen und persönliche Charakterbildung. 

Viele Schüler gehen ganz bewusst nach der 4.Klasse an die Mittelschule Schwarzenfeld, auch wenn sie sich andere Ziele setzen könnten. Der große alljährliche Erfolg beim "Quali" nach der 9.Klasse gibt ihnen Recht. Alle finden passende Ausbildungsstellen.


Adventszeit - Zeit zur Besinnung

Was wir Menschen wirklich brauchen, dafür sollten wir uns genügend Zeit nehmen. Die Schule macht das, auf Initiative unserer Religionsfachschaft, an jedem Montagmorgen in der Aula Schwarzenfeld. Mit bespielhaften Geschichten, schönen Gedichten, frohem Gesang und der Übergabe von erhellenden Lichtern in alle Klassen wird vor allem die Mitmenschlichkeit und das gegenseitige Verständnis betont.

In allen Klassen soll in der 1. Adventswoche aufgeschrieben werden, wer wem was Gutes getan hat. Man darf gespannt sein, was da so alles zu nennen ist.


Info-Monitor in der Aula

Der erste Blick von Lehrern und Schüler gehört dem neuen Groß-Bildschirm in der Aula/C-Bau!

Eine tolle Neuerung an unserer Schule: In der Aula hängt ein großer TV-Bildschirm. Auf ihn sind jeden Morgen die aktuellen Vertretungen zu lesen und zusätzlich auch noch Bilder aus dem aktuellen Schulleben.

Bilder können an Konrektor Manfed Bösl (Format 1600 x1200) geschickt werden, der auch die Vertretungen einteilt. 

Das Geld dazu hat auf Anregung von Schulleiter Helmut Schuster übrigens die Sparkasse Schwarzenfeld gespendet.  Herzlichen Dank den Direktoren Herrn Süß und Herrn Schwarz!

Dank auch an alle, die bei der Beschaffung und Einrichtung mitgeholfen haben:

Herrn Alexander Schmid, Förderlehrer Herrn Matthias Hitzl, Herrn Hausmeister Franz Kral, Herrn Konrektor Manfred Bösl und vom Bauhof Herrn Elektriker Thomas Stöckl.


Manfred Bösl ist neuer stellvertretender Schulleiter

Konrektor Manfred Bösl hatte dieses Amt vorher auch schon an der Mittelschule Neunberg inne, die ebenso wie Schwarzenfeld eine von vier Modus-F-Schulen an den Oberpfälzer Volksschulen ist. Er weiß die Kooperation in einem Führungsteam der erweiterten Schulleitung zu schätzen.

Die neuen Lehrkräfte sind alle "gut angekommen" und freuen sich auf ihre Aufgaben und Schüler im Schuljahr 2015/2016. Vier von ihnen sind als Lehramtsanwärter/innen nach der 1. Staatsprüfung in der Lehrerseminarausbildung und werden ihre Bestes geben, um sich professionell für den anspruchsvollen und wunderschönen Lehrerberuf auszubilden.

Schon immer war die Schule Schwarzenfed dafür bekannt, dass dort die Lehrer "Alt" und "Jung" gut zusammenharmonieren, voneinander lernen und miteinander die Schule weiterentwickeln. Ein tiefes Vertrauen und hohe Einsatzbereitschaft sind dafür Gelingensbedingungen.

Siehe auch den Zeitungartikel bei "Modus F Schulentwicklung"



Traumhaft guter Abschlussjahrgang 2015 - grätjulaischn!

Auch die Presse würdigte die Leistungen unserer 52 Abschlussschüler.

19 mit mittlerem Schulabschluss nach der 10.Klasse, 31 mit "Quali"-Abschluss und 2 mit erfolgreichem Mittelschulabshcluss nach der 9.Klasse

Wir wünschen allen einen guten Start in der Berufsausbildung, in den weiterführenden Schulen wie Fachoberschule (FOS) und Wirtschaftsschule und in beruflichen Fachschulen. 

Mehr dazu, vor allem auch Bilder, unten bei "Abschlussjahrgang 2014/2015"

mehr ...

Bronze-Medaillien für unsere Mädchen aus dem Schulverbund

Mehrere Mädchen mit 12 Jahren sprangen über 4 Meter weit, die 4x50m-Staffel lief unter 30 Sekunden

Eine tolle Steiegrugn ihrer Leistungen brachte die Mädchen mit Trainerinnen Frau Plail und Frau Schimmer auf den 3. Platz beim Bayern-Finale in Dillingen nach vorne!

Mehr dazu bei "Schulleben" und "Leichtathtletik - am schönsten im Team"


Grundschul-Leichtathleten zum ersten Mal Landkreismeister!

Herzlichen Gratulation den 16 Mädchen und Jungs vom Schulteam, die mit 57 Punkten beim Landkreissportfest den 1. Platz erreicht haben.

 

Ein Pünktchen Vorsprung vor Nabburg reichte, den Ausschlag gab zum Schluss der klare Sieg mit der Staffel.

 

Dank an Frau Birzer, die die Mannschaft führte und Frau Alram, die sie mit ihr zusammen vorbereitet hatte.

mehr ...


Ganztagsklasse in der 5. Jahrgangsstufe in Schwarzenfeld

Nachdem schon 115 Kinder für die Mittags- und Nachmittagsbetreuung und die offene Ganztagsschule bei unserem Partner Kolping-Bildungswerk mit dem ausgezeichneten Team von Frau Streit für das Schuljahr 2015/2016 angemeldet sind, zeigt sich der erhöhte Bedarf mit mehr Zeit und Personal für die Kinder in den Anmeldungen der Eltern für die 5b, die von Montag bis Donnerstag bis um 15.30 Uhr in der Mittelschule sein werden.

Wie genau das ausschauen könnte, ist in der pdf-Datei nachzulesen. 

mehr ...

Schulfest am 15. Mai 2015

Bitte auf die Bilder klicken!

 

Sie sagen mehr, als 1.000 Worte ...  ;-)


Was ist los beim Schulfest am 15. Mai?

Diesen Plan kriegen zusammen mit der Einladung alle 480 Schüler und sie geben sie an ihre Eltern weiter. Sie können ihn sich natürlich auch selbst ausdrucken.

Wir laden auch unsere Partner, Freunde und Sponsoren herzlich ein, und alle, die sich der Schule verbunden fühlen, besonders auch ehemalige Lehrerkollegen, Elternbeiräte und Mitglieder des Fördervereins.

 

Die Einladung ist übrigens bei "Eltern" und "Aktuelles" als pdf-datei zu finden. Bei der Tombola des Elternbeirats gibt es

sage und schreibe

500 Preise! 

Merke: Ohne Los nichts los!

1 Los für 1 €, jedes 3. oder 4. Los gewinnt.

mehr ...

Abschlussklassen der Mittelschule auf Reisen

Musical Rocky als "großes Theater"

Völlig entgegengesetzt waren die Ziele der drei Abschlussklassen  M10, 9a und 9b!

Während die 9.Klassen mit Frau Dausch und Herrn Söllner nach Italien (Gardasse/Verona/Venedig) in den warmen Süden reisten, zog es die Klasse M10 mit ihrem Lehrer Herrn Daschner und seiner Frau in den hohen Norden nach Hamburg.

Sie hatten die Fahrt nach Italien ja schon im Vorjahr gemacht, aber weil sie so "brav" und fleißig waren, durften sie gleich nochmals auf Wochenreise.

Dazu bereits ein kleiner Eindruck auf der Seite der 10.Klasse bei "Klassenleben"


Große Ehre: Wir sind MODUS-Schule!