Leichtathletik-Teams auch heuer wieder Seriensieger

Bei den Oberpfalzmeisterschaften der Leichtathletik-Schulmannschaften erreichten die vier Mannschaften des Schulverbunds Nördliches Naabtal wie in den Vorjahren hervorragende Plätze. Gleich drei Teams wurden Bezirkssieger und dürfen die Oberpfalz am 19. Juli in Dingolfing beim Bayern Finale vertreten.

 

 

Mit vier Mannschaften mit jeweils zehn Schülern und Schülerinnen war der Mittelschulverbund Nördliches Naabtal zum fünften Mal gemeinsam zum Bezirksfinale der Leichtathletikmannschaften im Sportpark Schwarzenfeld angetreten. Die beiden Jungenmannschaften und die der älteren Mädchen mit Sportlern aus Nabburg, Pfreimd, Schmidgaden und Schwarzenfeld belegten jeweils den ersten Platz und wurden Oberpfalzsieger. Die jüngeren Mädchen wurden hinter den starken Schülerinnen der Johann-Brunner-Mittelschule Cham „Vizemeister“. Belohnt wurden die Siegermannschaften der vier Wettkampfklassen mit einer Goldmedaille, Urkunden und einem Sieger-T-Shirt, gesponsert von der Sparkasse.

Trotz großer Hitze gab es mit 19 gemeldeten Mannschaften eine neue Rekordbeteiligung im Sportpark Stadion, in dem die Marktgemeinde Schwarzenfeld mit hohen Kosten die Tartanbahnen generalsaniert hatte. Mithilfe ehrenamtlicher Kampfrichter und Helfer aus den achten Klassen der Mittelschule Schwarzenfeld verlief der Wettkampf reibungslos und ohne gesundheitliche oder verletzungsbedingte Probleme. Der Internationale Bodensee-Cup, an dem alle bayerischen Mittelschulen teilnehmen können, ist ein vorbildlicher Leichtathletik Wettbewerb, bei dem nicht die Einzelleistungen entscheidend sind, sondern das Gesamtergebnis der Mannschaft, in das alle Punkte aus den einzelnen Disziplinen aller Schüler einfließen.

Hier die Endergebnisse in allen vier Wettkampfklassen:

Wettkampfklasse III/2 Jungen

  1. Schulverbund Nördliches Naabtal 15.297 Punkte
  2. Johann-Brunner-Mittelschule Cham 14.510 Punkte
  3. Mittelschule Weiherhammer 13.686. Punkte

Wettkampfklasse III/2 Mädchen

  1. Schulverbund Nördliches Naabtal 13.108 Punkte
  2. Dreifaltigkeits-Mittelschule Amberg 11.774 Punkte
  3. Johann-Brunner-Mittelschule Cham 11.281 Punkte

Wettkampfklasse IV/2 Jungen

  1. Schulverbund Nördliches Naabtal 12.736 Punkte
  2. Johann-Brunner-Mittelschule Cham 12.231 Punkte
  3. Pestalozzi-Mittelschule Weiden 11.098 Punkte

Wettkampfklasse IV/2 Mädchen

  1. Johann-Brunner-Mittelschule Cham 12.043 Punkte
  2. Schulverbund Nördliches Naabtal 11.797 Punkte
  3. Mittelschule Weiherhammer 10.100 Punkte

Die Sportler gingen hoch motiviert und konzentriert an den Start und besonders im 800 m Lauf, der am der zu Beginn stattfand, gab es hervorragende Leistungen. Besonders der  Weitsprung profitierte von den Temperaturen über 30 Grad und die Schülerinnen und Schülern steigerten sich meist persönlich auf neue Bestleistungen. Viele Leistungen hatten eine Qualität, über die auch der Verein Sport stolz sein könnte.

Bei den jüngeren Jungs bis 13 Jahren ragte der 12-jährige Leon Grundmann im 50 m Sprint mit 7,44 Sekunden und 4,70 m im Weitsprung heraus. Ganz fantastisch waren die 2:36 Minuten über 800 m von Falco Link, beide vom Schulverbund Nördliches Naabtal. Den besten 200-g-Ballweitwurf hatte Ali Damlapinar von der Pestalozzischule Weiden mit 49,50 m.

Bei den älteren Jungs bis 15 Jahren hatte Daniel Berndt mit 1564 Punkten im Dreikampf das beste Ergebnis. Spitze und Schulrekord waren dabei sein Weitsprung mit 5,90 m und auch die 9,57 Sekunden über 75 m hatten ihm einen klaren Sieg ein. Das Kugelstoß gewanne Michel Kellner mit 10,35 m, ebenfalls vom Schulverbund Nördliches Naabtal. Bei den 15-jährigen war über 800 m Lukas Haindl von der Johann-Brunner-Mittelschule Cham mit 2:31 min. der schnellste, er warf auch mit 60 m den Ball am weitesten. Die schnellsten Sprintstaffel hatte meist mit großem Abstand der Schulverbund Nördliches Naabtal, die älteren Jungs liefen 38,23 über 4 x 75m, die Mädchen 41,92 s , die jüngeren Jungs 28,65 s über 4 x 50 m.  Die schnellste jüngere  Mädchenstaffel kam mit 30,69 Sekunden aus Cham.

Bei den älteren Mädchen überragte Elena Blümling mit 4,50 m im Weitsprung und 10,92 s über die 75 m. Am weitesten warf Ellen Saidowa war mit 35,50 m. Die Gesamtergebnisse der Schulverbunds Mannschaften „Nördliches Naabtal“ lassen auch im Bayern Finale am 19. Juli darauf hoffen, zumindest einen Treppchenplatz zu erreichen.

Bei den jüngere Mädchen war Celina Weber von der Siegermannschaft aus Cham mit 7,95 Sekunden die schnellste und Mia Schuhbauer sprang mit 4,10 m am weitesten. Über 800 m war Alina Dirnberger vom Schulverbund Nördliches Naabtal mit 3:01 min. am besten.LA-Urkunde oberpfalzmeister2017