Amtseinführung unseres neuen Schulleiters

Amtseinführung unseres neuen Schulleiters

Siegfried Seeliger weiß, wie es geht.

„Das ist meine vierte Einführung als ein Schulleiter“, verrät er schmunzelnd.

Er steht seit 1. August 2018 der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld vor.

Die Festveranstaltung im Saal der Schule ging genau 100 Tage nach Seeligers Übernahme der Amtsgeschäfte über die Bühne.

So wusste der neue Rektor bereits, auf was er sich eingelassen hat, und seine erste Bilanz fiel durchaus positiv aus.

„Engagement, Wohlbefinden, Wertschätzung und Leistung“ seien zu bemerken und mit einigen Philosophen und Sozialwissenschaftlern war er der Meinung: „Wir sind auf dem Weg zu einer glücklichen Schule.“

Als wichtig erachtete Seeliger die „digitale Bildung“, damit nicht „Smombies“ durchs Schulhaus laufen.

Laut Langenscheidt sind damit Menschen – in diesem Fall: Schüler – gemeint, die durch den ständigen Blick auf ihr Smartphone so stark abgelenkt sind, dass sie ihre Umgebung kaum noch wahrnehmen.

Siegried Seeliger (58) war bereits Schulleiter in Ensdorf, in Ammersricht und zuletzt an der Grund- und Mittelschule Pfreimd.

Mit ihm sei nun der Schulverbund Nördliches Naabtal, zu dem auch Schwarzenfeld gehört, „runderneuert“ – in Pfreimd ist jetzt Silke Schmid die neue Chefin, in Wernberg-Köblitz Diana Neidhardt, in Schmidgaden gibt Klaus Ruetz den Ton an, in Nabburg Robert Häusler.

Darauf wies in seiner Rede Schulamtsdirektor Georg Kick hin.

Bürgermeister Manfred Rodde lenkte den Blick der Gäste auf die 8,5 Millionen Euro kostende Generalsanierung der Schule, deren ältester Bauteil derzeit mit großem Aufwand hergerichtet wird.

Die zahlreichen Gäste wurden bei der Veranstaltung, die durch Konrektor Manfred Bösl unterhaltsam moderiert wurde, mit einem Ausschnitt aus dem kreativen Potenzial der Schule unterhalten.

Es gab Schwarzlichttheater auf der Bühne mit Siebtklässlern, die von Christine Pösl betreut werden, und Lieder vom Schulchor, die Lehrer Andreas Reißer mit den Kindern einstudiert hatte.

Höhepunkt war eine kabarettistische Szene, in der die beiden Lehrerinnen Christa Gebert und Angela Dausch als Ratschkathln auf humorvolle Weise den neuen Schulleiter und seine Eigenheiten vorstellten.