Viertklässler auf den Spuren des Restmülls

Viertklässler auf den Spuren des Restmülls

Am 16. und 17. Mai besuchten die Klassen 4a, b und c das Müllkraftwerk in Schwandorf, um den letzten Weg unseres Restmülls genauer unter die Lupe zu nehmen.

Herr Karl vom Zweckverband Müllverwertung nahm uns im Sitzungssaal des Müllkraftwerks in Empfang und wiederholte und vertiefte mit den Viertklässlern zunächst ihr in der Schule erworbenes Wissen, das die Schüler/innen anschließend beim Quiz „Wer wird Müllionär“ unter Beweis stellen konnten.

Nach einer kurzen Pause begann der Rundgang durch das Werk.

Dort durften die Kinder die Anlieferung des Restmülls sowie die Verbrennung im über 1000° C heißen Verbrennungsofen beobachten.

Hoch hinaus ging es dann, als die Viertklässler mit dem Aufzug zur Aussichtsplattform in eine Höhe von 45 Metern transportiert wurden.

Zum Abschluss erfuhren die Schüler/innen noch Interessantes über die Müllentsorgung früher im Vergleich zu heute, was momentan ein Ausstellungsthema im Müllkraftwerk ist.

Anschließend machten sich die „Kleinen Müllexperten“ mit ihrer Belohnung (kleine Mülltonne) aus dem „Müllionärsquiz“ wieder auf den Weg zurück zur Schule.

Maria Birzer (Lehrerin)