5. Klasse

Abschied von Herrn Söllner

Werte Schulfamilie,

leider müssen wir bekannt geben,

dass unser langjähriger, geschätzter Kollege

Siegmund Söllner,

Klassleiter der Klasse 8a-G,

plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Unsere Gedanken sind bei Ihm und seiner Familie.

Er hat in seiner ruhigen, zugewandten Art

stets wertvolle Arbeit mit seinen Schülerinnen und Schülern geleistet.

Wir werden Dich nicht vergessen.

Siegfried Seeliger (Schulleiter)


Gedenkfeier in der Aula an der Schule

Freitag, 15.11.2019

11:30 Uhr – Ehemalige Schüler und Gäste willkommen


Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung in Hohenfels

Samstag, 16.11.2019

10:00 Uhr


In das

Kondolenzbuch für die Angehörigen

kann sich ab sofort jedermann eintragen!

Es liegt (bis Freitag 10:00 Uhr) im Sprechzimmer unserer Schule aus!

Man kann dort nur seine Unterschrift

(falls unleserlich bitte mit zusätzlichem Namen in Druckschrift)

oder schriftliche Beileidsbekundungen und Anteilnahme

an die Hinterbliebenen oder den Verstorbenen verewigen.


Schülersprecherwahl

An der Mittelschule Schwarzenfeld wird Demokratie gelernt und gelebt.

Von den gesamten Klassensprecher*innen der Mittelschule Schwarzenfeld ließen sich sechs Kandidat*innen zur Wahl der Schülersprecher*innen aufstellen.

Die Wahl fand am 25.09. und 26.09.2019 in der Aula statt.

Dort hatten alle 159 Schüler*innen die Möglichkeit, ihre Stimme abzugeben und somit ihre Interessensvertretung zu bestimmen.

Über die Kandidat*innen konnte sich die gesamte Schülerschaft durch Wahlplakate informieren.

Herausragende 77 % aller Schüler*innen setzten an den beiden Tagen in der Wahlkabine ihr Kreuzchen.

Und das hat die Wahl ergeben:

1.Schülersprecher: Wissam El Ali

2.Schülersprecher: Sebastian Wiebusch

3.Schülersprecher: Finn Honig und Melina Piehler

Veronika Kopf (Sozialpädagogin)

 

Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand

Nach 23 Jahren Dienst an der Grundschule Schwarzenfeld wurde Lehrerin Frau Marga Simbeck in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Auch die Lehrerinnen Frau Gottschalk und Frau Merther, sowie die Lehramtsanwärterinnen Frau Meier und Frau Zwack verlassen die Schule.

Karin Zimmermann (Lehrerin)

Geschenk mit Herz – Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

In dieser Woche erreichte die Schule ein Brief der Aktion „Geschenk mit Herz“:

Die große Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ war auch im vergangenen Winter wieder ein riesiger Erolg:

88 134 Weihnachtspäckchen konnten die Helfer an bedürftige Kinder verteilen.

71 923 der verschenkten Päckchen stammten von großzügigen Päckchenpackern aus Bayern und machten Kindern vorwiegend aus Osteuropa eine besondere Freude.

Zusätzliche 16 211 „Geschenke mit Herz“ konnten die Helfer von humedica dank Spenden aus ganz Deutschland direkt in weiter entfernten Ländern wie etwa Sri Lanka, Simbabwe oder den Philippinien packen und an bedürftige Kinder in Not verschenken.

Nur durch Ihr großartiges Engagement als Päckchen-Sammelstelle konnten wir derart vielen bedürftigen Kindern eine Freude machen.

Für diese herausragende Beteiligung an unserer Atkion möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen, liebe Teilnehmer, bedanken.

Beiliegend schicken wir Ihnen als kleines Dankeschön eine Auswahl selbstgemalter Bilder von Kindern aus den Projektländern und zusätzliche Informationen über die Arbeit von humedica.

Beate Lobinger (Fachlehrerin)

Wasser ist wertvoll

Mit Inbetriebnahme unseres Wasserspenders startete an unserer Schule die Projektwoche „Wasser“.

Nachdem wir in unserer Klasse Regeln im Umgang mit dem Wasserspender erarbeitet hatten, änderten viele von uns ihr Trinkverhalten.

Auch im Heimat- und Sachunterricht beschäftigten wir uns mit dem Thema.

So wussten viele von uns, dass die Meere voll von Plastikabfall sind.

Es sterben deshalb Meeresbewohner und irgendwann gelangt der Plastikabfall über die Nahrungskette in unseren Körper.

Unsere „großen“ Freunde aus der 5. Klasse kamen wieder mal zu uns und referierten zu diesem Thema.

Ganz interessant fanden wir die mitgebrachten Bilder und Filme.

Gemeinsam haben wir beschlossen, Plastikabfall zu reduzieren, Müll zu trennen und Wasser nicht zu verschwenden.

Im Kunstunterricht stellten wir Meeresbewohner aus Plastikabfall her.

Also, denkt immer daran: Wasser ist wertvoll!

Christa Gebert (Studienrätin)

Ein Merkmeister in der Schule

Der „Merkmeister „Ralf Hofmann besuchte die Mittelschule Schwarzenfeld.

Auf lustige Art und Weise vermittelte er den Schülern Wege, sich bestimmte Informationen und (Unterrichts-) Inhalte besser merken zu können.

Mit viel Interaktion und verschiedenen Übungen begeisterte und verblüffte er die Schüler, die sofort einen Lerneffekt erleben konnten.

Tobias Kiener (Lehrer)

Lustig, lustig, tra-la-la-la-la …

Da die Klasse 5b-G im November beim Vorlesetag die Klasse 1a so lustig unterhalten hatte, besuchten nun die Schulanfänger die „großen Freunde“ in deren Klassenzimmer.

Nachdem die Kleinen ihr Nikolausgedicht aufgesagt hatten, sangen alle zusammen „Lasst uns froh und munter sein“.

Zum Schluss gab es noch für alle eine süße Nikolausüberraschung.

Und stellt euch vor, der Nikolaus hatte auch die Jutesäckchen gefüllt, die die Erstklässler im Unterricht selber hergestellt hatten.

Christine Gebert (Studienrätin)

115 Geschenke mit Herz gehen auf die Reise

Am 05.12. war der Abholtermin für die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“.

In diesem Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler 115 Päckchen mit den Helfer von HUMEDICA in den Lastwagen verladen.

4 Päckchen wurden vom St. Angelus-Kindergarten in Nabburg zu unserer Sammelstelle gebracht.

Von jeder Kindergarten-Gruppe wurde ein Geschenk mit Herz gepackt. 26 Pakete aus der Grundschule Stulln und 85 Geschenke mit Herz packten die Kinder und Jugendlichen aus der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld.

Vielen herzlichen Dank für das tolle Ergebnis unserer Weihnachtsaktion!

Beate Lobinger (Fachlehrerin)

Groß liest für Klein

Das diesjährige Motto des Bundesweiten Vorlesetags hieß an unserer Schule „Groß liest für Klein“.

So besuchten zum Beispiel die Schüler der Klasse 5a die Klasse 1a.

Die „Großen“ hatten das russische Märchen „Das Rübchen“ als kurzes Schauspiel eingeübt und führten es vor.

Das Publikum der Klasse 1a verfolgte das Geschehen mit offenen Auge und bedankte sich mit riesigem Applaus.

Nach der Aufführung fanden sich die Erstklässler mit den „großen Freunden“ zusammen, die ihnen das Märchen erneut vorlasen.

Mit einem Arbeitsblatt konnten sie danach zeigen, ob sie den Inhalt des Lesestücks verstanden hatten.

Alle waren begeistert und jeder hofft, dass wir uns bald wieder mal treffen können.